Treff für Hundefreunde

´

"Tag des Hundes" bei Fressnapf Mannheim-Sandhofen am 02.09.2006

     

Ich hatte erfahren, daß dort eine Wahl des schönsten Hundes und ein Geschicklichkeitsparcours stattfinden sollte und dachte, da könnte ich doch mal mit Grace hingehen und einfach mal just for fun mitmachen. Das ganze sollte auch den Sinn haben, meinen Hund auch in so einer unbekannten Situation zu beobachten. Es war auch für sie eine gute Übung, da sie vor großen und hektischen Hunden immer Angst hat! 

Aber es kam anders als man denkt, Grace war total ruhig. Daß andere Hunde gebellt, gejault haben oder ständig vorbei liefen hat sie überhaupt nicht interessiert, sie saß entweder nur da und beobachtete oder legte sich irgendwo in den Schatten!

Dann ging es los!! Es gab 36 Teilnehmer die jetzt aufgerufen wurden zum Gesundheitscheck. Weiter ging es dann in einen Kreis, wo wir eine Runde laufen mussten während die Preisrichter sich ein Bild über die Hunde machten.

   

  

 

  

Danach sollten wir wieder Platz nehmen und warten. Diese Zeit nutzten wir um ein paar Bilder zu machen.

 

 

   Grace (auch "Schnitzel" genannt)        Nougat mit Herrchen und Frauchen

   

 

    

                                 

Es waren ausschließlich Rassehunde da bis auf Grace und noch eine Hündin, deshalb malten wir uns erst gar keine Chance aus auf einen Pokal!

Nach einiger Zeit wurden 10 Hunde, die in die engere Auswahl kamen aufgerufen.

Ich konnte es kaum glauben als ich die Nummer 26 hörte ( das war unsere Startnummer) wir waren dabei!!! Jetzt wurden die Hunde nochmals genauer begutachtet, dann war nochmal Warten angesagt.

Wir waren natürlich nicht bei den Gewinnern aber das ist auch ganz egal, ich hätte nie damit gerechnet, überhaupt so weit zu kommen!!!!!

  

Nun kam der Geschicklichkeitsparcours, der wie folgt aufgebaut war:

  

Beginn war eine Hürde, dann der Reifen.....

  

nach dem Reifen ein Slalom.....

 

ein Sacktunnel, ein Podest auf dem der Hund Sitz und Platz machen musste, ein Tunnel um die Kurve.....

     

nochmal ein Slalom......

   

zum Schluß noch diese flachgestellte Steilwand.

   

Grace kannte weder den Sacktunnel noch das Podest, Kurventunnel oder Reifen.

Der Parcours durfte auch vorher nicht geübt oder durchlaufen werden.

Trotz alledem machte sie freudig mit, wobei ihr der Sacktunnel und der Kurventunnel nicht ganz geheuer waren. Dies alles in einer Zeit von 0.59 sec.

Als wir fertig waren, stellte ich mich an, um noch etwas über unser Futter abzuklären, welches wir als Teilnehmergeschenk bekamen. Im Hintergrund hörte ich so nebenbei der Siegerehrung zu, welche mit den Worten begann:" Wir rufen jetzt die drei Sieger auf jedoch ist die Reihenfolge noch nicht die der Platzierung, wir beginnen mit der Nummer ......, dann die Nummer..... und noch die Nummer 26!!!"

Ich konnte es wirklich nicht glauben, wir sind unter den ersten Drei.

Wir stellten uns in der Mitte auf dann kam:" der dritte Platz geht an die Nummer 26 mit Grace!" Wir haben uns rießig darüber gefreut, wobei wir auch hier nie damit gerechnet hätten. Der erste Platz macht den Parcour in 0.36 sec.

Aber wie man sieht, Mitmachen lohnt sich, auch wenn man`s nicht denkt. Der Hauptverdienst geht jedoch an Grace, die trotz dieser ungewohnten Situation so toll mitgemacht hat!!!!!!! Danke Schnitzel!!!

 

 

  

         

    

Der Tag war sehr anstrengend, aber so ein schöner Pokal ist die schönste Belohnung dafür (neben einem rießigen Kauknochen und leckeren Hundewürstchen!!!!), da kann man jetzt erst mal ein schönes Nickerchen machen.